Gerald Franz
Unternehmensberatung
Gemeinsam mehr verdienen

BASALT - das Rhetorikfundament


In der modernen Gesellschaft kommt keiner mehr ohne die Fähigkeit aus, sich zielgerichtet mit Worten auszudrücken. Naturgemäß betrifft dies Menschen mit Personal- und Entscheidungsverantwortung mehr als andere. Die wenigen Grundlagen unserer BASALT-Methode helfen Ihnen, in Gesprächen und Vorträgen erfolgreich zu sein. Leider werden diese Fundamente oft missachtet, vielleicht gerade weil sie so einfach sind.


  • Blickkontakt
  • Blicken Sie Ihren Zuhörern und Gesprächspartnern freundlich und in angemessener Häufigkeit ins Gesicht. Das signalisiert Offenheit und schafft eine angenehme Kommunikationsatmosphäre.
  • Armhaltung
  • Entscheiden Sie durch Ihre Armhaltung über die Wirkung Ihrer Sprache aktiv mit. Die Hand aus Unsicherheit in die Hosentasche zu stecken oder ständig wild zu rudern verbietet sich. Nutzen Sie Ihre Hände vielmehr, um an wichtigen Stellen Ihre Position zu unterstreichen.
  • Stand
  • Gehen Sie nicht auf und ab, sondern stehen Sie gerade und wenden Sie sich Zuhörern und Gesprächspartnern zu. Schließlich präsentieren Sie sich und Ihren Standpunkt. Dabei wollen Sie bestimmt Kompetenz ausstrahlen.
  • Artikulation
  • Nuscheln signalisiert Unklarheit. Sprechen Sie ein wenig überdeutlich. Was Sie zu sagen haben, ist wichtig. Denn Sie erzählen generell nichts Belangloses. Ihre Zuhörer und Gesprächspartner werden Ihnen zu verstehen geben, wenn Sie zu deutlich sprechen.
  • Lautstärke
  • Schreien sollten Sie nicht, denn es wird als aggressiv und unsicher empfunden. Geben Sie dennoch durch gut hörbare Lautstärke zu verstehen, dass Sie und Ihre Worte zur Kenntnis genommen werden sollten. Wenn Sie sich der Aufmerksamkeit des Publikums sicher sind, können Sie das Volumen ruhig wieder runterfahren.
  • Tempo
  • Überlegen Sie sich auch im Gespräch genau, was Sie sagen - zurücknehmen können Sie es nicht mehr. Wer schneller redet, verliert. Also: Gewähren Sie sich und Ihren Zuhörern Zeit für Ihre Worte. Sie haben keine Zeitnot, wenn Sie alle Nebensächlichkeiten streichen.


Impressum | Kontakt | Sitemap
© Gerald Franz 2008. Alle Rechte vorbehalten.
Powered by CMSimple