Gerald Franz
Unternehmensberatung
Gemeinsam mehr verdienen

Leistungslohn

Bislang bezahlen Sie Ihrem Mitarbeiter seine Anwesenheitszeit im Betrieb.

Da jedoch nicht die Leistung des Mitarbeiters, sondern lediglich seine Anwesenheit bezahlt wird, sind das Tempo und die Qualität der abgelieferten Leistung oft unzureichend. Daraus folgt, dass jeder Ihrer Mitarbeiter durchschnittlich 32,5 Arbeitstage pro Jahr unproduktiv ist. Bei 250 Arbeitstagen im Jahr sind dies 13%.

Auf der Grundlage Ihrer Unternehmensdaten (u.a. Mitarbeiter, Tätigkeiten und Produktionsvorgänge, vorkalkulierte Zeiten, Lohn) erstellen wir eine auf Ihren Betrieb zugeschnittene Software, die den Arbeitsprozess im Betrieb verwaltet mit dem Ziel, dass der Mitarbeiter nur für Tätigkeiten bezahlt wird, die einem Auftrag zugeordnet werden können und somit vom Endkunden bezahlt werden.

Im gängigen Leistungslohnsystem werden auf der Grundlage von Ihren Erfahrungswerten für wiederkehrende Tätigkeiten Richtwerte erstellt, z.B. 15 min für die Fertigung eines Teils. Gelingt dem Mitarbeiter die korrekte Produktion in weniger als 15 min, erhält er einen Bonus. Der Vorteil: Schnell zeigt sich, welcher Mitarbeiter das Unternehmen mitträgt und welcher nicht. Leistungsträger profitieren sehr und sind hochmotiviert, Leistungsschwache scheiden in der Regel bald aus.

Die Besonderheit unseres Leistungslohnsystems: Es kann auch dort angewendet werden, wo regelmäßig nicht wiederkehrende Tätigkeiten wie Sonderanfertigungen durchgeführt werden, z.B. im Sondermaschinenbau, in Schlossereien und Schreinereien.

Die Einführung des Leistungslohnsystems gliedert sich in zwei Phasen. In der ersten Phase Effix wird erreicht, dass die vorkalkulierten Zeiten nicht mehr überschritten werden, die Unproduktivzeiten der Mitarbeiter gegen Null gehen und jede bezahlte Tätigkeit der Mitarbeiter einem Endkunden in Rechnung gestellt werden kann. Bereits dadurch werden Vorsteuergewinne von 15% möglich und die Kosten pro Mitarbeiter und Jahr werden um etwa 5000€ gesenkt. In der zweiten Phase EffixPlus werden die Mitarbeiter am Vorsteuergewinn finanziell beteiligt. Dadurch wird die Motivation der Mitarbeiter beträchtlich erhöht. Der Mitarbeiter als Mitunternehmer ist interessiert daran, dass es Ihrer Firma gut geht. Er arbeitet schneller und besser.

Mit unserem System haben Sie jederzeit die Möglichkeit der Nachkalkulation und der Finanzinventur. Sie erhalten eine ständige Übersicht über den Produktions- und Ertragsstand pro Mitarbeiter, pro Abteilung, pro Tag. Einer unserer Kunden urteilt folgendermaßen: "Wenn ich in die Firma komme, interessiert mich nur eine einzige Zahl: Wurde die vorkalkulierte Zeit unterschritten, dann haben wir alle Geld verdient und ich bin zufrieden. Oder wurde die vorkalkulierte Zeit wesentlich überschritten, dann müssen wir reden."

Erfahrungsgemäß bewirken wir auf diese Art und Weise eine beträchtliche Erhöhung des Vorsteuergewinns. Unternehmer, die mit unserem Leistungslohnsystem arbeiten, erwirtschaften in der Regel einen Vorsteuergewinn von 15%. Unser System setzt generell in jedem Unternehmen finanzielle und personelle Reserven frei.

Wie lange können Sie darauf noch verzichten?

Impressum | Kontakt | Sitemap
© Gerald Franz 2008. Alle Rechte vorbehalten.
Powered by CMSimple